Effektive Sanierung des Selzthaltunnels mit MasterSeal 345

Reisende auf der ganzen Welt erreichen ihr Ziel auf kürzestem Wege, dank einer Vielzahl an Tunneln. Die Sanierung eines Tunnels ist jedoch eine Herausforderung, denn oftmals müssen strenge zeitliche und gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Master Builders Solutions war Teil eines dieser herausfordernden Projekte, der Sanierung des Selzthaltunnels in Österreich.

SelzthaltunnelDer Selzthaltunnel ist ein zweiröhriger Autobahntunnel auf der A9 Pyhrnautobahn bei Selzthal in Österreich. Die rund 1000 m lange Weströhre wurde Ende der 1970er- Jahre und die Oströhre Ende der 1990er-Jahre errichtet. Heute, nach ungefähr 40 Jahren der Nutzung benötigt der Selzthaltunnel eine Sanierung.

Die Sanierungsarbeiten forderten eine Lösung, die unter anderem eine Verbundwirkung zwischen Trag- und Innenschale gewährleisten sollte, um die Innenschale möglichst dünn ausführen zu können und das Lichtraumprofil zu erhalten. Auf Grund dieser Herausforderung entschieden sich die Bauherren für die Ausführung einer gespritzten Vollabdichtung mit MasterSeal 345.

Vorteile

MasterSeal 345 ist eine spritzbare Abdichtungsmembran, die mit minimalem Installationsaufwand ein einfaches Auftragen ermöglicht, auch auf komplexen Geometrien. Die Membran bietet zudem vollflächige, sehr gute Haftung auf Beton und Stahl und eine schnelle Aushärtung. Sie ermöglicht zudem eine einschalige Bauweise dank Verbund Beton-Abdichtung.

Ablauf

Zunächst fand eine Planungsphase statt, sowie die Reinigung und Abfräsung der Betonoberfläche. Anschließend wurden Vertiefungen für Drainagestreifen eingefräst und die Drainagen angebracht. Schließlich konnte die spritzbare Abdichtungsmembran MasterSeal 345 aufgetragen werden. Bei Abschluss des Projekts konnten alle Anforderungen des Bauherrn und der Projektbeteiligten vollumfänglich erfüllt werden.

Zusammenfassung

Dank der spritzbaren Abdichtungsmembran MasterSeal 345 konnten die Bauherren den kompletten Austausch der Tunnelschalen bei der Sanierung des Selzthaltunnels vermeiden. Die beidseitige Haftung ermöglichte eine dünne Innenschale, so dass der notwendige Lichtraum eingehalten werden konnte.

Erfahren sie mehr über diese Erfolgsgeschichte:

 

 

Planen Sie selbst ein Tunnelprojekt? Das passende BIM-Objekt finden Sie hier.

Beratersuche

Beratersuche

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner