MasterLife IC 100 - Internes Nachbehandlungsmittel (Internal Curing) für Beton


 

Bisher: RHEOCURE® 100

Produktbeschreibung von MasterLife IC 100

Beim Betonieren von horizontalen Flächen können bereits wenige Stunden nach dem Einbringen des Betons Risse entstehen. Sie treten also auf, bevor der Beton gehärtet ist, und laufen oft senkrecht durch den gesamten Betonquerschnitt. Es handelt sich hierbei um sogenannte Frühschwindrisse (Risse die durch das Verdunsten des Überschusswassers und Austrocknung in den ersten Stunden / Tagen entstehen). Ein kritischer Punkt wird nur wenige Stunden nach dem Einbringen des Materials erreicht, wenn sich der Beton nicht mehr setzt, ihm aber weiter Wasser durch Verdunstung entzogen wird. An diesem Punkt tritt die Rissbildung auf. Deren Ausmass steht in direktem Zusammenhang zum Wasserverlust des Betons, zum Setzen und zur Grösse des Unterdruckes.

Durch eine geeignete Nachbehandlung wie das Abdecken der Oberfläche mit einer Folie oder das Feuchthalten mit Wasser kann die Rissbildung verhindert werden.

MasterLife IC 100 ist ein flüssiges, internes Nachbehandlungsmittel welches massgeblich das Austrocknen des Betons in den ersten Stunden deutlich reduziert.

Weiter reduziert MasterLife IC 100 anhaltend die kapillare Wasseraufnahme und erhöht so die Dichtigkeit sowie Dauerhaftigkeit.

Durch den Einsatz von MasterLife IC 100 werden die Frischbetoneigenschaften im Allgemeinen nicht nachteilig beeinflusst und LP-Betone sind, gegebenenfalls bei einer etwas höheren LP-Dosierung, herstellbar.

Alleinstellungsmerkmale von MasterLife IC 100

Die Verwendung von MasterLife IC 100 hat im Vergleich zum Referenzbeton, ohne Nachbehandlung (Curing), eine deutliche Reduktion der Rissbreiten zur Folge. Im den Betonen mit MasterLife IC 100 sind die Risse kaum sichtbar.

Die Menge an Wasser, die in den ersten Stunden von der Oberfläche verdunsten, kann durch den Einsatz von MasterLife IC 100 substanziell reduziert werden.

Weiter kann das anfängliche Bluten wie auch die gesamte Blutwassermenge gemindert und das Setzen deutlich verringert werden.

Insbesondere wenn aus logistischen oder anderen Gründen eine zuverlässige Nachbehandlung nicht gewährleistet werden kann, bietet MasterLife IC 100 eine effiziente Massnahme zur Reduktion des Rissrisikos durch Frühschwinden.

Vorteile für den Betonproduzenten beim Einsatz von MasterLife IC 100

  • das Risiko der Frühschwindriss-Bildung wird verringert, sowohl bezüglich der maximalen Breite als auch der Gesamtlänge
  • die Wasserverdunstung an der Oberfläche wird reduziert
  • das Bluten und Setzen des Betons wird verringert
  • hohe Dauerhaftigkeit wird erzielt
  • Beton mit hoher Dichtigkeit

Damit kann MasterLife IC 100 einen wichtigen Beitrag leisten, die Nachbehandlung von Betonen sicherzustellen und somit die Dauerhaftigkeit von Betonen bzw. Konstruktionen wesentlich zu verbessern.

Ansprechpartner

Distribution Finder Beratersuche
Download Bereich

Details

Alle verfügbaren Datenblätter und Leistungserklärungen finden Sie in unserem Download-Bereich.

Zum Download-Bereich